Biografie

Take the video tour on the ZOO!

 

Philipp Bluedög Gerber Band

feat. Freddy Steady and J.C. Wirth

 

Der Solothurn Blueshexenmeister Philipp „Bluedög“ Gerber, genehmigt sich einen Trip ohne seine ehemalige Stammformation The Hardcore Bluesband und taucht gemeinsam mit dem Bassisten J.C. Wirth und dem legendären Krokus Drummer Freddy Steady, in die Freuden und Leiden des klassischen Powertrios ein.

 

Nach unzähligen Gigs mit der Hardcore Bluesband im in und Ausland, unter anderem mit Ten years after, Anna Popovic, Henrik Freischlader, Nazareth und gastauftritten mit Tony Spinner, Fernando von Arb, Freda Goodlet, Schörä Müller, Fabian Anderhub und vielen mehr, präsentiert sich  Philipp Gerber frisch, ungeschliffen und roh mit einer unverkennbaren hingabe zu den 60er und 70er jahren.

Philipp Gerber ist zusammen mit Mathias Freiburghaus auch der Initiant und Gastgeber der legendären bluemonday at Kofmehl Konzerte und unermüdlicher kämpfer für den Blues.

 

Wer Bluesrock mit ausufernden Gitarrensolos, kernigem Gesang und treibenden Grooves liebt, der sollte sich diese Band nicht entgehen lassen.

 

 

 

Philipp „Bluedög“ Gerber – Guitar Vocals

J.C. Wirth – Bass Backvocals

Freddy Steady - Drum

 

Additional:

Brigitte Geiser - Organ

 

 

Discografie

Bluedögs in da house - 2002 - CD

Between blues and hate - 2006 - CD

Booze, Blues and nothing to lose - 2011 - CD

Booze, Blues and nothing to lose - 2011 - LP / Vinyl

Bluedög on the stage - 2004 - DVD